Must-haves im Kleiderschrank

Es gibt ein paar Dinge die sollten in keinem Kleiderschrank fehlen. Man kann auch sagen, diese Sachen gehören in jede Grundgarderobe.

  1. Ein paar Teile davon sollten für den Sommer genauso wie für den Winter getrennt angeschafft werden. Dazu gehört für mich ein Mantel. Im Sommer vielleicht ein Trenchcoat und im Winter ein Lodenmantel.

2. In keinem Kleiderschrank darf heutzutage eine Jeans fehlen. Ob Bluejeans oder Farbe ist zweitrangig. Eine Jeans ist pflegeleicht. Inzwischen gibt es diese Teile in so vielen verschiedenen Schnitten und Farben, da läßt sich mit Sicherheit die perfekte Jeans finden.

3. Eine weiße Bluse gehört unbedingt dazu. Sie harmoniert immer und Überall. Inzwischen nenne ich mehrere in unterschiedlichen Formen mein Eigen.

4. Je nach Präferenz gehört ein Anzug oder ein Kostüm in den Schrank. Wer mag auch gern Beides. Wer den Anzug nur in der Freizeit trägt kann diesen auch gerne auffällig und- oder lässiger wählen. Für die Businessfrau ist der erste Anzug ein Klassiker. Ich persönlich bevorzuge das Kostüm.

5. Was unbedingt in den Schrank gehört ist das kleine Schwarze. Je nachdem wie es gestylt wird taugt es fürs Büro genauso wie für das Abendessen. Je schlichter, desto mehr Tragevarianten sind möglich.

6. Weiterhin gehört in den Kleiderschrank ein Kleid. Ob Hemdblusenkleid, Jerseykleid oder Strickkleid ist dem persönlichen Geschmack überlassen.

7. Unverzichtbar sind Accessoires. Alles was Abwechslung in die Outfits bringt. Dazu gehören Gürtel, Schuhe, Taschen, Tücher, Hüte, Schmuck usw.

8. Ein Hausanzug oder etwas hübsches Bequemes für zuhause darf natürlich nicht fehlen. Für Dein Ego solltest Du alles aussortieren, was abgetragen ist und Dir für zuhause etwas schönes zum Anziehen gönnen.

Deine Alice

Join the Conversation

2 Comments

  1. Dem kann ich nur zustimmen. Vor allem Basics sind wichtig. Eine gute Hose oder Jeans, T-Shirt, Bluse und Blazer. Das kleine Schwarze für jeden Anlass darf natürlich auch nicht fehlen.

    Liebe Grüße Sabine

    Like

    1. Liebe Sabine,
      genau. Ich habe versucht die wichtigsten Basics aufzulisten. Das was bei einem begrenztes Budget unbedingt erforderlich ist. Alles weitere ist dann nicht mehr so schwer und kann der Lebenssituation angepasst werden.
      Liebe Grüße
      Alice

      Like

Leave a comment

Leave a Reply to Sabine Gimm Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: