Pelz oder Fakefur

da streiten sich die Gemüter. Um ehrlich zu sein, ich besitze Beides. Da ich weder Veganer noch Vegetarierin bin sehe ich nicht ein auf Leder, Fell oder Pelz zu verzichten. Es muss ja nicht gerade Nerz oder Zobel sein. Kaninchen- oder Schaffell tut es auch.

Kaschmirponcho mit Fellkante

So ein Pelz wärmt enorm. Bei Eiseskälte gibt es nichts besseres. Außerdem ist Pelz langlebig. Ich besitze einen Mantel von meiner Oma. Der ist aus Bisamratte und bestimmt älter als ich. Nachdem ich diesen Mantel geerbt habe musste er auf meine Größe geändert werden, denn ich bin erheblich größer als meine Oma. Der Kürschner hat die Änderung ohne Probleme bewältigt. Seit dem besucht das gute Stück den Kürschner fast in jedem Jahr um eventuelle Risse oder aufgeplatzte Nähte zu schließen und zu reparieren. Bei richtig kalten Wintern bin ich dankbar dieses gute Stück zu besitzen.

Fellweste
Fellweste

Ich nenne einige Fellwesten mein Eigen. Ich nehme an, sie sind aus Kaninchenfell. Auch diese Westen haben schon etliche Jahre auf dem Buckel. Kaninchen sind manchmal auf meinem Speiseplan zu finden. Äußerst selten, aber immerhin. Wenn das Tier gegessen wird und das wertvolle Fell oder Leder nicht genutzt wird, dann ist das in meinen Augen Frevel. Entweder ganz oder garnicht.( Naja, zumindest sollte soviel wie möglich von einem Tier verwertet werden.)

Fellweste
Pelzkragen abnehmbar

Selbstverständlich findest Du auch Fakefur in meinem Schrank. Es ist unter anderem meine Jeansjacke damit gefüttert. Auch Fakefur ist kuschelig und warm. Ich finde aber er kommt nicht an Echtpelz heran.

Kunstpelz
Fakefur

Wie ist es mit der Nachhaltigkeit? Auch da ist der echte Pelz unschlagbar. Viele vergessen, daß Kunstpelz überwiegend aus Chemiefasern hergestellt wird. Ein echter Pelz hält Jahrzehnte, was man von Fakefur nicht behaupten kann. Werden beide entsorgt schneidet auch das Original besser ab, da es sich in der Natur in kürzester Zeit rückstandslos zersetzt.

Fakefur

Allerdings halte ich nur Pelz von Tieren, die komplett verwertet werden für unbedenklich. Wenn Tiere ausschließlich wegen des Fells gezüchtet und gehalten werden finde ich es nicht gut.

Eure Alice

Jeans

kein Stoff wird so oft getragen wie Denim. Jeans ist mittlerweile sogar in einigen Berufen angekommen. Da Jeans inzwischen mit Elastan gemischt wird ist das Material bequem zu tragen und aus der Garderobe nicht mehr wegzudenken. Außerdem wird Denim in fast allen Farben angeboten. Das Material ist belastbar und gut zu reinigen. Die Farbauswahl tut ein übriges für die Beliebtheit.

Durch den Elastananteil ist Jeans auch in meinem Schrank nicht mehr wegzudenken. Egal ob als Bluse, Hose, Rock oder Jacke in fast jeder Ausfertigung besitze ich Jeans. Als Hose sogar in mehreren Farben.

graue Jeans mit Galonstreifen in silber

Mit dem Destroyed oder auf Deutsch die kaputten Kleidungsstücke lege ich nicht so einen Wert. Aber auch die habe ich.

Jeans ist mit Allem kombinierbar. Nur in der Abendgarderobe habe ich dieses Material noch nicht gesehen.

Weste und Hose

Im Winter ist mir die Jeans nicht wärmend genug. Eine Winterjacke besitze ich trotzdem in Jeans. Schön mit rosa Kunstpelz gefüttert.

Eure Alice

Ich mache blau

zumindest habe ich mich entschieden eine ganze Woche Kleidung in oder mit Blau zu tragen. Ich könnte auch sagen, ein 7 Tage 7 Outfits Post in Blau. Das war auch mal wieder dran. Beim Zusammenstellen dieses Beitrags ist mir aufgefallen, daß ich häufig Farbpräferenzen habe, die über mehrere Tage gehen. Ist komisch, ist aber so. Ohne meinen Instagramfeed wäre mir das gar nicht aufgefallen.

Beginnen wir den Montag ganz klassisch mit einem blauen schlichten Kleid. Dazu habe ich eine dunkelblaue Strümpfhose , oder heißt das Strumpfhose?, und blaue Pumps gewählt. Damit das ganze nicht zu trist und dunkel wirkt kombiniere ich silbernen Schmuck und packe eine jeansblaue Tasche dazu.

Am Dienstag entscheide ich mich für ein Trachtenoutfit. Hier in Bremen ist gerade Freimarkt (Kirmes ) und da gehört so ein Outfit einfach dazu. Ja, auch hier tragen einige Tracht. Das gibt es nicht nur zum Oktoberfest in München.

Ausgewählt habe ich den Trachtenrock mit einer weißen Bluse. Der Blazer ist aus Leinen. Alle Kleidungsstücke gehören zur Trachtenmode. Als Schuhwerk wähle ich meine Mokassins in dunkelblau. Das ist fürs lange Stehen die beste Wahl und passt zum restlichen Outfit.

Mittwoch bin ich lässig unterwegs. Jeansleggings mit Perlenbesatz und royalblauer Pullover sind bequem und warm. Die Perlen aus der Leggings wiederholen sich im Schmuck. Für den Spaziergang habe ich die metallicblauen Sneakers ausgesucht. Dazu die Jeansjacke mit pinkem Fakefur und die blaue Handtasche.

Donnerstag liegt wieder ein Geschäftstermin an. Ausgesucht habe ich den grauen Karorock. Im Karo sind noch rot, blau, gelb und weiß zu finden. Die rote Seidenbluse mit Schluppe bringt Farbe ins Spiel. Der Trachtenblazer greift genauso wie die Mokassins und die Handtasche das Thema blau auf.

Freitag geht es dann wieder Casual zu. Jeans und weiße Bluse. Der Klassiker. Allerdings hat die Bluse mit den riesigen Rüschen einen etwas ausgefalleneren Schnitt. Accessoires in Silber und Pumps machen den Look Bürotauglich. Auf Hut stehe ich sowieso.

Samstag ist immer noch Freimarkt. Der geht hier übrigens immer 17 Tage. Und ist jedes Jahr in den letzten 14 Tagen im Oktober. Aber das habe ich Euch schon im letzten Beitrag erzählt. Und weil Freimarkt ist entscheide ich mich noch einmal für etwas Tracht. Die dunkelblaue Jeans passt so schön zum Mieder.

Sonntag entscheide ich mich wieder für einen Rock. Der destroyed Rock gehört nicht ins Büro, ist aber in der Freizeit eine gute Alternative. Dazu wähle ich die blaue Bluse mit dem Kettenprint. Ich habe sie vorne geknotet damit der Gürtel besser zur Geltung kommt.

So vielseitig kann Blau sein.

Eure Alice

Ischa Freimaak

heißt es zum 984. Mal in Bremen. Das Recht einen freien Markt abzuhalten gibt es hier bereits so lange. Er hat sich dann im Laufe der Jahre zu dem größten Volksfest in Norddeutschland und einem der ältesten Volksfeste Deutschlands entwickelt.

Jedes Jahr im Oktober herrscht die letzten 17 Tage im Oktober in Bremen der Ausnahmezustand oder die 5. Jahreszeit wie man so schön sagt.

mein gebrannte Mandelstand
auch hier gibt es ein paar Bierzelte

Auch wir gehen mehrmals über den Markt. In der Regel drehen wir dann eine Runde und nehmen die Atmosphäre auf.

In den letzten Jahren sehen wir verstärkt Männer und Frauen in Tracht. Besonders an Wochenenden bevölkern Diese den Freimarkt. Ich finde das super. Ihr wisst ja, ich liebe Trachtenmode und besonders das Dirndl. Meinen Bär kann ich leider noch nicht überzeugen da mitzumachen.

Eure Alice

Ein Wickelkleid

ist vielseitig. Dieses bunte Kleid im Versacestil bewohnt meinen Kleiderschrank bereits seit über einem Jahr. Ich habe es gesehen und schwupps war es in meinen Schrank gewandert. Mir hat es besonders der ausgefallene Schnitt angetan. Hinten etwas kürzer und vorne zipfelig.

Eigentlich ist es ein Winterkleid. Es ist langärmlig und gefüttert. Nichts desto Trotz trage ich es auch in anderen Jahreszeiten. Bereits mehrfach wurde es zum Blazer umfunktioniert. Verschiedene Farben, Accessoires oder Kleidungsstücke mit denen es kombiniert wird lassen es total anders wirken.. Je nachdem von welcher Seite man das Kleid betrachtet ist es eher rot oder blau, wobei rot dominanter ist.

Wickelkleider haben zudem den Vorteil auch bei einer etwas üppigeren Figur eine gute Figur zu machen. Die Taille wird leicht betont und um die Kurven und Pölsterchen schmiegt sich der Stoff leicht an. So werden die unerwünschten Pfunde gut retuschiert.

Ein Punkt mehr ein Wickelkleid in den Kleiderschrank zu bitten.

Eure Alice

Ein Blick in meinen Kleiderschrank

kassisches Outfit in blau

Mein Kleiderschrank ist ca 1m breit und Raumhoch, wenn ich alle Flächen zusammen rechne. Allerdings ohne Wintermäntel, Jacken, Schuhe und Taschen. Na gut, vielleicht sind es mittlerweile 1,5m. Wenn ich mich hier so durch die Blogs lese und bei Insta stöbere merke ich, das ist nicht viel.

die oberen beiden Schubladen und die linke Seite gehören mir

Trotzdem finde ich eine erstaunlich umfangreiche Garderobe in meinem Schrank. Meine Kleidungsstücke sind fast alle miteinander kombinierbar. Und auch die Accessoires fügen sich nahtlos ein. Das macht es abwechslungsreich und es bleibt spannend.

Winterpullover und Hoodies, werden im Sommer gegen Shirts und Sommerkleider getauscht
Strümpfhosen, Strümpfe und Unterwäsche

Natürlich kommen regelmäßig neue Teile hinzu. Alle meine Kleidungsstücke und Accessoires werden getragen, manche mehr einige weniger…. Ab und zu muss auch ich mich von Stücken trennen. Es bleibt nur was perfekt ist. Ausgeleierte und ausgewaschene, sowie kaputte (es sei denn, es ist gewollt) Teile werden ratz fatz in eine Tüte gesteckt und entsorgt, oder als Putzlappen umfunktioniert.

Kleider, Mäntel, Anzüge, das meiste von mir
oben: links Hosen und Leggings, mitte Röcke, rechts Kleider

in der Mitte : Links Hausanzüge und Kaschmirjacken, mitte Sportkleidung und BH`s, rechts Gürtel und Schlafzeug
2, von Unten: T- Shirts und Sommerkleider( zum Tausch gegen die Pullover in der Schublade, mitte Cardigans, rechts Gürtel und Accessoires
Unten: links Ersatzstrümpfhosen und Haussocken, mitte Tischdecken, rechts Handtücher

Eigentlich gehöre ich zur Kategorie der Sammler.Mein Kleiderschrank war früher ein kleiner begehbarer Raum neben dem Schlafzimmer. Dass ich es inzwischen schaffe auszusortieren liegt daran, daß wir 2011 abgebrand sind und ich schmerzlich gelernt habe, das viel Kleidung nicht überlebenswichtig ist. Nur ein paar wenige hochwertige Teile, die komlett aus Naturfasern ( auch die Nähte) bestanden und in Papier ( wirkt wie ein Filter)eingepackt waren, sowie die außerhalb gelagerten Stücke haben diese Katastrophe überstanden.

T- Shirts, Tops und Sommerkleider werden im Winter gegen Pullover und Hoodies getauscht
Ponchos oben, kurze Hosen unten

Ich habe dann angefangen mir einige Kleidungsstücke in neutralen Farben anzuschaffen. Erst danach kam dann Farbe ins Spiel. Die so vorhandene Grundgarderobe ergänze ich jede Saison um ein paar modische Teile. Abgetragenes wird wenn möglich umgehend ersetzt. Nur so ist es möglich mit so wenig Teilen auszukommen. Mein Vorteil ist, ich weiß, daß ich ein Wintertyp bin. Klare kühle Farben bestimmen meine Outfits. Meine Garderobe wird mit Sicherheit in den nächsten Jahren wachsen. Etwas Platz haben wir ja noch.

Eure Alice

Ich sehe rot

eine der neuen Saisonfarben ist Rot. Rot ist auch eher eine Winter- als eine Sommerfarbe für mich. Da passt es gut, daß ich schon einige Kleidungsstücke in dieser Farbe besitze. Meine neueste Erungenschaft ist der rote Hut. Er ergänzt so manches Outfit.

Die rote Seidenbluse mit Schluppe wohnt auch erst seit Anfang Oktober in meinem Kleiderschrank. Ich habe sie im Internet bestellt und war überrascht über die tolle Qualität. Eine Schluppenbluse stand schon lange auf meiner Wunschliste.

Ich besitze einige Kleidungsstücke und Accessoires in rot.

Bei rot fällt den meisten Menschen als erstes Signalrot ein.

all over rot oder monochrome
mit Lederrock

Es ist eine auffällige Farbe, die zu tragen manchmal etwas Mut erfordert. Verstecken kann man sich mit dieser Farbe nicht. Sie signalisiert, hier bin ich. Mir fällt spontan roter Lippenstift ein. Nicht jede Frau würde sich trauen diese Farbe aufzutragen, dabei gehört roter Lippenstift zu den am meisten verkauften Farben. Und irgendwie sehen rote Lippen sexy aus.

Es gibt so viele Schattierungen in rot. Man denke da an das dunkle Weinrot. Eine ganz und gar edel wirkende Farbe. Dazu noch völlig unaufdringlich. Für mich die perfekte Businessfarbe was rot anbelangt.

Weinroter Rock
Schürze in weinrot

Aus meinem Kleiderschrank ist rot nicht wegzudenken.

Eure Alice

Durch die Blume

regelmäßig stöbere ich auf Instagram und in meinen Lieblingsshops nach Outfits um meine Garderobe aufzufrischen und neue Inspirationen für meinen Look zu finden. Obwohl…., normalerweise finde ich die Inspirationen in meinem Kopf. Ich gucke eher um zu sehen wohin sich die Mode entwickelt. Das ist sowohl für mich als Fashionliebbhaber, als auch für meinen Blog wichtig. Ihr wollt schließlich nicht die Mode vom vorigen Jahr hier sehen.

Manchmal bin ich dann Schockverliebt. Wie bei diesem Blumenblazer. Sobald ich das perfekte Teil ( Kleidungsstück) gesehen habe rattert es in meinem Kopf. Meine gesamte Garderobe wird in Gedanken durchforstet und auf mögliche Kombinationen abgescheckt. Wenn mir dann spontan mindestens drei Ideen kommen landet das Stück sofort im Einkaufswagen.

Dieser Blazer bietet unzählige Kombinationsmöglichkeiten mit meiner Garderobe. Er musste einfach gekauft werden. Da meine Größe häufig als erstes ausverkauft ist wollte ich nicht einmal mehr bis zum Monatsersten warten. Dann ist mein Kleidungsbudget für den folgenden Monat eben etwas geringer.

Neben dem Blumenmuster sind noch wunderbare Details an diesem Blazer zu finden. So ist an den Ellenbogen ein Paillettenflicken angenäht. Diese Pailletten (schwarz) befinden sich auch an der Unterseite des Kragens. Was mich etwas stört sind die billigen Plastikknöpfe. Diese werde ich so schnell wie möglich durch Hochwertigere ersetzen.

als Bluse getragen

Was mir besonders an diesem Blazer gefällt ist neben dem Muster und den Farben der Schnitt und der recht anschiegsame Stoff. Der Blazer kann nämlich wunderbar ohne Bluse oder Shirt direkt als Oberteil getragen werden. Ihr werdet ihn noch viel öfter zu sehen bekommen. Ich liebe ihn.

Eure Alice

Neon

Neon Nägel

sie ist wieder da, die Mode der 80er Jahre. Die breiten, spitzen Kragen, die weiten Ärmel ( wie Puffärmel), Leggings und Neon. Und die Mode bleibt uns noch länge erhalten, mindestens bis nächsten Sommer.

Vielleicht ist Alles noch nicht so ausgeprägt wie in den 80ern, aber die Kleidung läßt sich eindeutig diesem Jahrzehnt zuordnen.

Neon gab es ja schon in der letzten Saison. Ein paar wenige Teile davon besitze ich sogar. Ich finde allerdings, das man so auffällige Farben nur sehr reduziert einsetzen sollte.

neonpinke Nägel
Leinenshirt in neon

Bisher besitze ich nur ein Shirt in Neongelb sowie ein Leinenshirt in Neonpink und Stulpen und Schweißbänder in Neonpink. Die Nägel in Neonpink gibt es nur vorübergehend. Da stehe ich gerade drauf.

Neon mit weiß
casual Friday mit Neon und Anthrazit

Sollte Neon uns doch etwas länger erhalten bleiben kommt vielleicht noch etwas dazu. Neongrün fehlt ja noch.

Liebe Grüße

Alice

Schönheit von Innen

Wahre Schönheit kommt von innen. Das hört man allenthalben. Es ist wohl auch einiges dran, denn nicht nur gutaussehende Menschen haben eine große Fangemeinde. Es sind häufig die kleinen Macken, die dazu führen, daß sich die Menschen näher mit dem Gegenüber beschäftigen und feststellen, der ( oder die ) ist charmant oder interessant. Mit dieser Person lässt sich gut reden, Spaß haben und ” Pferde stehlen”. Schöne Menschen werden gerne leichtfertig als Oberflächlich bezeichnet. Dabei können auch sie nichts für ihr Aussehen. Wir können nur versuchen, das Beste aus dem hervorzulocken, was uns die Natur gegeben hat.

Durch gute Pflege von Außen und Innen lässt sich viel am Aussehen und Hautbild machen. Nicht alles aber einiges.

ohne Filter

Hautpflege ist den meisten Männern und Frauen bekannt. Daß gute Ernährung Auswirkungen auf unser äußeres Erscheinungsbild hat wissen inzwischen auch viele. Die Haut wird ebenmäßiger und die Haare glänzen.

Nahrungsergänzungen sind mittlerweile in aller Munde. Lange Zeit war es kaum möglich natürliche Nahrungsergänzungen in Deutschland zu erhalten. Deshalb habe ich meine Produkte von einem Hersteller aus Amerika bezogen. Leider gibt es diese Marke, obwohl sehr gut, nur im Direktvertrieb. Qualität hin, Qualität her.

Ich war Glücklich, als ich in meiner Goodiebag vom Hamburger Instatreffen die Produkte der Firma Bloom Beauty Essence fand. Mit der Inhaltsstoffeliste konnte ich dank Fachchinesisch nicht viel anfangen. Aber mir ist bekannt, daß Lebensmittel nur mit 7% versteuert werden. Das bedeutet, auch Nahrungsergänzungsmittel die zu 100 % aus natürlichen Nahrungsmitteln bestehen unterliegen diesem Steuersatz. Clever oder? Wenn Du Dir also nicht sicher bist, gucke auf den Steuersatz.

Um diese hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel herzustellen, wird den passenden Lebensmitteln, die Feuchtigkeit entzogen und die Vitamine herausgelöst . Da genügen nicht nur wenige Äpfel, Birnen, Kirschen usw. Die Dragees sind Hochkonzentriert mit Vitaminen bestückt. Damit sollte Dir auch klar sein diese Produkte müssen mehr als ein paar Cent kosten.

Morgens die Hellen
Abends die Dunklen

Die Dragees von Bloom Beauty Essence werden in zwei Variationen angeboten. Die Hellen sind für den Tag und die Dunkleren für die Nacht. Das hat den Grund, dass der Stoffwechsel sich jeweils unterscheidet und so die richtigen Nährstoffe am besten aufgenommen und verarbeitet werden können.

Ich werde diese Vitaminbomben weiter testen und bin mir sicher, diese Marke kaufe ich nach.

Eure Alice